Laserkeks - Laserbox

lasercookies in a laserbox

Butterkekse eignen sich gut für das Gravieren mit dem Laser: einerseits sind sie eben und weisen mehr oder weniger konstante Maße auf, andererseits sind sie hell, wodurch ein schöner Kontrast durch die Bearbeitung mit dem Laser entsteht.
Wie immer beim Gravieren von Keksen gilt: je dünkler und großflächiger das Motiv ist, desto bitterer schmeckt das Resultat. Im Prinzip wird das Keks ja an den betreffenden Stellen angebrannt. Graviert man allerdings nur einige Konturen und das nicht unbedingt im tiefsten schwarz, so ist der Geschmacksunterschied kaum wahrzunehmen.

Für die Erstellung der box sind wir auf ein Skript von David Sjunnesson gestoßen. Ein echt tolles tool, das nach Eingabe von Länge, Breite und Tiefe der gewünschten Box und der Materialstärke die notwendigen Einzelteile automatisch erstellt.
Das Skript kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Es sind auch Applikationen für Windows, Mac OS X und Linux enthalten.
Ein tolles tool, das wir sicher noch öfter nutzen werden. An dieser Stelle noch mal vielen Dank an David!